Mittwoch, 12. Oktober 2011

Nähergebnisse

So. Natürlich habe ich die letzten Tage auch ein bißchen was geschafft:

Eine Sophie aus dem tolle Taschen Buch. Ich habe sie allerdings ganz anders zusammengenäht. Man sollte erst die Außentasche komplett ferig machen, dann die Innentasche und diese dann in die Außentasche setzten und am Reißverschluß MIT DER HAND! annähen. Neee, geht gar nicht. Ich habe sie so genäht, wie ich kleine Täschchen auch nähe, erst Innen- und Außenfutter an den Reißverschluß und dann jeweils einmal außen drumherum. Das war am Reißverschluß ein bißchen knifflig, aber es ging und ich mußte dann nur eine kleine Ecke mit der Hand schließen.


Die Applikationen mache ich ja neuerdings in Anlehnung an das Freihandsticken, also kein feiner Zickzackstich, sonder draufsteppen und dann eben am Rand ausfransen lassen. Für die Stickerei auf dem Webband mußte ich dann kurz meine Ma von ihrer Maschine verscheuchen... :-)


Vor diesen Ösen habe ich eine Menge Respekt, wenn man da erst mal ein Loch reingehauen hat.. aber es hat geklappt, puhh.



Die Innentasche ist aus der Urshult: oben zum Einschieben und weiter unten eine Reißverschlußtasche. Ein Karabiner darf natürlich auch nicht fehlen.

Die ist gestern auch noch entstanden...




Und die auch: 



Als Verschuß kommen dann auch noch KamSnaps dran, aber erst, wenn sie einen Besizter gefunden haben.

Ich wünsch euch noch ne schöne Woche...der Markt in Emden rückt immer näher...


Kommentare:

  1. Oh, die Sachen sind wirklich sehr schön! Diese Tasche aus dem tollen Buch wollt ich auch schon lange mal nähen... aber wie das manchmal so ist, macht man tausend Dinge, und die die man vorhatte vergisst man total ;o)

    Ich hätte es übrigens genauso gemacht wie du... ich mag nämlich von Hand nähen nicht besonders, da muß man ja nicht mehr von Hand machen als unbedingt nötig ;o)

    LG
    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Wow, tolle Sachen hast du da genäht. Die Uhren sind der Hammer.
    Mit der Hand annähen - nöööö, das geht bei mir auch gar nicht. Das fummel ich mir auch immer irgendwie zurecht, dass es mit der Nähma geht. Genauso wie ich bei Wendeöffnungen immer irgendwie herumschummel.
    Vor´m Einschlagen irgendwelcher Knöpfe oder Ösen habe ich auch immer ordentlich Bammel. Manchmal nehme ich mir sogar meinen Mann als seelische Unterstützung dazu, vor lauter Angst, das ganze fertige Werk noch durch irgendeinen doofen Fehler zu zerstören.
    LG LeNa

    AntwortenLöschen

Ich freue mich auf deinen Kommentar!

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.