Mittwoch, 25. Januar 2012

Apfeltaschen

wurden hier heute produziert. Ein Auftrag und dann habe ich gleich noch ein bißchen weitergemacht und meinen türkisen Cordstoff angeschnitten.

Hier erst mal der Auftrag, die anderen muß ich morgen erst fotografieren:


 





Ich hatte Euch ja gestern die Bilder von den Werken meiner Mutter versprochen, hier kommen sie nun:
 


Den Stoff und den Schnitt haben wir letzten Herbst auf der Nadel und Faden in Osnabrück gekauft. Da paßt echt eine Menge rein und man kann sie auch wenden:



Dann hat sie sich eine Walkjacke genäht und gemeint, sie brauche dazu auch noch die passende Tasche. Hier das Ergebnis:



Ach ja, eine Brillengarage habe ich gestern auch noch genäht. Den Schnitt hatte meine Ma in einem Heft gefunden und gemeint, die könnte ich ja mal eben ausprobieren. Was gut, dass ich im Laufe der Zeit schon ein paar Sachen genäht habe, DIE Anleitung habe ich nicht kapiert, also habe ich sie einfach so zusammengenäht, wie ich meinte. War ja auch nicht sooo schwer ;-). Aber was sich manche Leute so denken, wenn sie Nähanleitungen für Zeitschriften schreiben....



Egal. Schlicht, einfach, mit Volumenvleis und Decovil light verstärkt (hab übrigens wieder 6m da, falls einer was braucht...) und einen Knopf dran zum Zumachen. 



So. Nu kuck ich mal, wo meine Heia ist, morgen wird ech ein harter Tag...Musical Probe, Kindertaxi zum Gitarrenunterricht und dann Zahnarzt. 

Ich wünsch Euch einen ruhigeren Tag,






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich auf deinen Kommentar!

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.