Dienstag, 23. Juli 2013

Der Kurzurlaub

ist zwar auch schon wieder eine Woche her, aber ich hab ja versprochen, ein bißchen was darüber zu berichten.

Los ging es am Montag morgen in Nieuwe Staatensijl, quasi dem nordöstlichsten Zipfel der Provinz Groningen in Richtung Winschoten / Oude Pekela.

 

Blick vom Wasser (Westerwoldsche Aa) Richtung Heerenweg für alle, die sich hier auskennen. Der erste Tag hielt sich mit Brücken in Grenzen, ich habe sie nicht gezählt, aber es waren nicht allzuviele.

 

Entlang der Aa...

 

Am frühen Nachmittag Ankunft im Jachthafen in Oude Pekela. Nicht viel los, sehr nett und wir haben den Rest des Nachmittags und den Abend genossen und an Land gegrillt.

Am nächsten morgen ging es dann durch Oude und Niuewe Pekela auf den Stadskanaal. Brücken und Schleusen... ich hab irgendwann aufgehört zu zählen. Viele schöne Häuser entlang des Kanals:

 

Auf dem Stadskanaal erwartete uns wieder ein Konvoi, mit dem wir gemeinsam durch Brücken und Schleusen geführt wurden. Am frühen Nachmittag dann Halt in Musselkanal. Schöner Liegeplatz, einzig der Weg zur Toilette war sehr weit. Am nächsten Morgen sah es so aus:

 

Und zwar genauso lange, bis wir abgelegt hatten! Einmal nass werden....danke. Ab hier waren es dann nur noch wenige Schleusen bis ter Apel, wo wir schon mittags ankamen. Wir haben den Rest des Tages genutzt und sind noch ein wenig durch ter Apel geschlendert, bis Herr Lüntje kam und uns abgeholt hat.

Ein toller Kurzurlaub!!!

 

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich auf deinen Kommentar!

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.